Die Ernährung spielt in der TCM eine zentrale Rolle. Lebensmittel werden auch als Heilmittel verstanden, die von innen auf den Energiehaushalt des Körpers einwirken. Sie schaffen die Grundlage für die Bildung von Qi und Blut und sind daher für viele Abläufe in unserem Körper massgebend.

Die westliche Ernährungslehre basiert hauptsächlich darauf, Lebensmittel nach Inhaltsstoffen zu betrachten. Kohlenhydrate, Fette, Eiweisse, Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente bilden die Grundlage dazu.

Die Betrachtungsweise von Lebensmitteln in der TCM ist eine andere. Sie teilt Nahrungsmittel, gleich wie die Arzneimittel auch, nach ihrem Temperaturverhalten und ihrer Geschmacksrichtung ein. Wirken sie kühlend oder wärmend? Sind sie salzig, sauer, bitter, süss oder scharf? Je nach Temperatur und Geschmacksrichtung wirken sie auf ein bestimmtes Organ.

In einer Beratung versuche ich Tipps zu geben, die einfach und nachhaltig umsetzbar sind, die Spass machen und zu sichtbarer Veränderung führen können.

Eine Ernährungsberatung empfiehlt sich unter anderem bei:

– Müdigkeit, Erschöpfung, Kreislaufbeschwerden, kalten Händen und Füssen

– Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Übergewicht

– Kurzatmigkeit, Spontanschweiss

chevron leftchevron right

Die Ernährung spielt in der TCM eine zentrale Rolle. Lebensmittel werden auch als Heilmittel verstanden, die von innen auf den Energiehaushalt des Körpers einwirken. Sie schaffen die Grundlage für die Bildung von Qi und Blut und sind daher für viele Abläufe in unserem Körper massgebend.

Die westliche Ernährungslehre basiert hauptsächlich darauf, Lebensmittel nach Inhaltsstoffen zu betrachten. Kohlenhydrate, Fette, Eiweisse, Ballaststoffe, Vitamine und Spurenelemente bilden die Grundlage dazu.

Die Betrachtungsweise von Lebensmitteln in der TCM ist eine andere. Sie teilt Nahrungsmittel, gleich wie die Arzneimittel auch,

nach ihrem Temperaturverhalten und ihrer Geschmacksrichtung ein. Wirken sie kühlend oder wärmend? Sind sie salzig, sauer, bitter, süss oder scharf? Je nach Temperatur und Geschmacksrichtung wirken sie auf ein bestimmtes Organ.

In einer Beratung versuche ich Tipps zu geben, die einfach und nachhaltig umsetzbar sind, die Spass machen und zu sichtbarer

Veränderung führen können.

Eine Ernährungsberatung empfiehlt sich unter anderem bei:

– Müdigkeit, Erschöpfung, Kreislaufbeschwerden, kalten Händen und Füssen

– Verdauungsbeschwerden, Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Übergewicht

– Kurzatmigkeit, Spontanschweiss